last update 10. Jänner 2017

Istrien (HR)
05. - 08. Jänner 2017

Zwar waren erst ein paar Tage vergangen dass wir aus Vrsar zurückgekehrt sind, doch das traumhaft prophezeite Wetter, veranlasste uns nochmals in den Süden zu fahren. Am Donnerstagnachmittag hatten wir Termin in der Werkstätte unseres Freundes Roman Zupanc in Bled. Beim Womo waren die Radlager vorne und hinten zu tauschen. Also hatten wir Zeit in Bled ein wenig spazieren zu gehen - die Promenaden am See laden wunderbar dazu ein. Natürlich kehrten wir auch in einem Kaffeehaus ein, um eine originale Bleder Cremeschnitte zu essen. Nach ca. drei Stunden war unser Womo fertig und wir beschlossen gleich weiter nach Koper zu fahren. Der Stellplatz in Koper wurde um 12 Plätze erweitert und der Preis stieg von 4,- EUR auf 10,- EUR, was aber bezogen auf die gebotene Leistung noch immer in Ordnung ist. Für viele ist vielleicht die Lage neben der Autobahn etwas unglücklich gewählt, uns stört es aber nicht – sind sehr gerne dort.

                 
                                                                     Der erweiterte Platz
  Bild zum Vergrössern anklicken - zurück mit dem Browser

Am Freitag gingen wir etwas shoppen und fuhren am Nachmittag weiter nach Istrien. In der Konoba Sinkovic in San Mauro haben wir etwas enttäuschend gegessen (war bis dato ein Highlight) und fuhren anschließend nach Vrsar. Dort trafen wir rechtzeitig zum Sonnenuntergang ein und verbrachten einen gemütlichen Abend.
Am Samstag machten wir eine kleine Sightseeingtour durch Inneristrien. Entlang des Limskikanales fuhren wir zu unserem ersten Halt, nach Dvigrad. Weiter ging es zum doch sehr sehenswürdigen Ort Sentvincinat. Etwas weiter im Norden, im Ort Zminj, verkosteten und kauften wir, in der kürzlich eröffneten Mljekara Latus, Käse und Milchprodukte – ein echter Käsetipp. Danach ging es über Pazin weiter zum Resort Cize, welches erst im Juli 2016 eröffnet wurde. Ein Gästehaus mit Pool, zwei Ferienhäuser, sowie einen Wohnmobilstellplatz mit Pool wurde hier mitten im Landesinneren aus dem Boden gestampft.
SP Resort Cize, 5 Stellplätze, V/E, Strom, WC/Dusche, free WiFi, Preise siehe Web; GPS 45.27012, 13.86283

                 
  Stellplätze mit Toiletthäuschen                             kleines Pool                                       Ferienhäuschen
  Bild zum Vergrössern anklicken - zurück mit dem Browser

Anschließend fuhren wir über Motovun und durch das Mirnatal nach Brtonigla in die Konoba Asterea. Ausgezeichnet mit 83 Falstaffpunkten hielten wir hier ein Festmahl, von Fisch über Fleisch und Trüffel, wurden hier wahre Gaumenfreuden serviert. Mit doch etwas geweitetem Bauchumfang fuhren wir wieder auf den SP in Koper – es folgte noch ein Verdauungsspaziergang in der Altstadt.
Am Samstag ging es nach dem Frühstück über Ankaran, Muggia, Triest nach Monfalcone in die Nähe der Werft Fincantieri. Hier wird gerade wieder an einem Kreuzfahrtschiff gearbeitet. Sehr Interessant. Danach sind wir noch nach Bagni Nuova gefahren. Hier kann man mit dem Wohnmobil direkt am Meer stehen/nächtigen – sehr schön - GPS 45.780753, 13.539060. Keine V/E und Strom, kostenlos.

             
                                                            Parkplatz nett am Meer gelegen
  Bild zum Vergrössern anklicken - zurück mit dem Browser

Nachhause ging es über Cormons und Udine.
Ein doch etwas kälteres Wochenende, aber dafür mit strahlendem Sonnenschein und exzellenter Fernsicht.

 Fotoalbum

Silvester in Vrsar (HR)
29. Dezember 2016 - 02. Jänner 2017

Bereits zum vierten Mal verbrachten wir den Jahreswechsel in Vrsar. Einmal mehr mit unseren lieben Freunden Renate und Herbert aus Klagenfurt, Elfi und Manfred aus der Steiermark, Christine und Werner aus Oberösterreich, sowie Sohn Valentino mit Freundin Athina. Nachdem in den letzten Jahren das Silvesterwetter immer perfekt war, trauten wir uns gar nicht darauf zu hoffen, dass wir auch heuer wieder mit Schönwetter gesegnet werden. Doch wir hatten Glück – ein Tag strahlte mit dem anderen um die Wette. Jeder aus unserer Runde hatte genügend Essen und Getränke parat, sodass wir uns gegenseitig all die Tage verköstigen konnten.
Es war wieder einmal ein Jahreswechsel am Meer, den wir in dieser Form nicht mehr missen möchten.

          
           Unsere Parzelle                                  Altstadt von Vrsar                             Sonnenuntergangsjause
  Bild zum Vergrössern anklicken - zurück mit dem Browser

 Fotoalbum