CP Arena Grand Kazela - Medulin (HR)

Caorle (I)_
27. - 29. Jänner 2023

Nachdem wettertechnisch ein schönes Wochenende im oberen italienischen Raum prognostiziert war, beschlossen wir wieder einmal nach Caorle zu fahren. Da aber unser Standardstellplatz Camper Caorle erst am 03. März wieder seine Pforten öffnet, hatten wir geplant, einfach am Eco-Park frei zu stehen. Kurz vor der Abfahrt sah ich aber, dass entgegen vorheriger Ankündigungen, der Camping Caorle Santa Margherita nun doch auch im Jänner und Februar seinen Wochenddienst (siehe Flyer) anbietet. Das heißt, der Platz hat nur von Freitag bis Sonntag (18 Uhr) geöffnet. Dafür zahlt man eine Pauschale von 40,- EUR, je Parzelle, inkl. V/E, Strom, DU/WC (zuzüglich Kurtaxe) - find ich absolut in Ordnung.


Camping Caorle Santa Margherita

Da wir in der ersten Reihe einen Platz bekamen, hatten wir wunderbaren Meerblick und auch nachts herrliches Meeresrauschen - da schläft sich`s gleich besser :)
 

Venedig (I)_
20. - 22. Jänner 2023

Für uns die beste Zeit Venedig einen Besuch abzustatten, ist nach dem 6. Jänner und vor Beginn des Karnevals im Februar - da ist touristisch gesehen so richtig nix los. Gestanden sind wir am Stellplatz San Giuliano.
SP San Giuliano, ca. 70 Plätze, inkl. V/E, WC/DU, 18,00 EUR/24h, Strom 4,00 EUR/24h, 45.467219, 12.279081



Die Lage des Stellplatzes ist eigentlich optimal, da man wunderbar durch den angrenzenden Park zur Bushaltestelle gelangt – Gehzeit ca. 12 Min. Den Busfahrschein bekommt man praktischerweise an der Rezeption des Stellplatzes, für 1,50 EUR/P. Von dieser Bushaltestelle fahren drei Buslinien und eine Tram bis zur Endstation Venedig, der Piazzale Roma (nur eine Station), im 10 Min. Takt.
Für unseren Venedigbesuch hatten wir wieder ein paar Pfade abseits der üblichen Touristenrouten geplant. So lösten wir ein Bootsticket gleich an der Piazzale Roma und fuhren mit dem Vaporetto der Linie 1 (Endstation Markusplatz), entlang dem Canale Grande. Eine kurze Kaffeepause gönnten wir uns im Monaco Grand Canal, gleich neben Harry`s Bar, bevor es rüber nach Dorsoduro ging. Hier besichtigten wir die Basillica di Santa Maria della Salute und anschließend besuchten wir die Peggy Guggenheim Collection, eine bunt gemischte Kunstsammlung aus dem Nachlass von Peggy Guggenheim, welche auch hier im Innenhof ihres Palazzos begraben ist. Ganz interessant ist auch die Lebensgeschichte dieser Kunstmäzenin – sollte man unbedingt lesen.


Blick Richtung Dorsoduro

Nächstes Ziel war das Leonardo da Vinci Museum. Unterwegs dorthin gibt es viele Galerien und Kunstausstellungen, wie auch die Gallerie dell`Accademia, welche die bedeutendsten Werke Venedigs beinhaltet. Die geschichtsträchtige Ponte dell`Accademia, welche über den Canale Grande führt, ist heute ein beliebtes Fotomotiv. In der Chiesa San Barnaba befindet sich derzeit eine Ausstellung der „mechanischen“ Werke von Leonardo da Vinci. Ganz interessant, da man an der Mechanik selbst Hand anlegen und sehen kann, welche Erleichterungen da Vinci für die Menschheit erfunden hat. Dann ging es weiter und über den Campo Santa Margherita und wir verließen den Stadtteil Dorsoduro. Von hier spazierten wir durch die engen Gassen und Plätzen durch den Stadtteil San Polo und landeten schließlich bei der Rialtobrücke. Von hier ging es zum Mercato Rialto mit seinem riesigen Angebot an Fisch, Obst und Gemüse. Zurück am Piazzale Roma, fuhren wir mit der Tram wieder nach San Giuliano, zum Stellplatz.
Am Sonntag fuhren wir über Bundesstraßen, mit Zwischenstopp in Gemona zum Mittagessen, nach Hause.
Venedig ist für uns immer etwas Besonderes, denn man kann immer wieder was Neues erleben.

  FOTOALBUM

Silvesterurlaub in Medulin (HR)_
28. Dezember 2022 - 08. Jänner 2023

Dass wir uns über Silvester auf und davon machen, hat mittlerweile schon Tradition. Wie schon im Vorjahr, hatten wir auch heuer wieder den Campingplatz Arena Grand Kazela in Medulin gewählt. Begleitet wurden wir von Valentino & Athina, Reinhard & Christa, sowie Alfi & Dorly.
Am ersten Tag fuhren wir nur bis zum Stellplatz Koper und genossen im Restaurant Kogo ein wunderbares Abendessen.

  FOTOALBUM


Am nächsten Morgen fuhren wir dann bis Medulin und checkten am CP ein.
CP Arena Grand Kazela, Infos lt. Webseite des CP, 44.806949, 13.950083


Ankunft am CP Arena Grand Kazela

Nachdem unser Vorzelt im Dezember 2021 auf Krk einer Sturmnacht zum Opfer gefallen war, musste wir ein neues kaufen. Weil`s im Winter einfach praktisch ist - so quasi als Wohnraumerweiterung. Der Aufbau und alles einrichten war innerhalb einer Stunde erledigt.
Also konnte der Urlaub beginnen.
Die Tage verbrachten wir mit ausgedehnten Spaziergängen, gemütlichem Beisammensitzen, Abendessen gehen ins CP eigene Restaurant (auch im Winter mit kleiner Karte geöffnet), oder mit dem Bus (Fahrplan bekommt man an der Rezeption) direkt vom CP nach Pula, zum Bummeln.
Am Silvestertag grillte Valentino für Mittag Meeresfrüchte, welche wir am Fischmarkt in Pula eingekauft hatten. Um 19:00 Uhr hatten wir einen Tisch im Restaurant reserviert, zuvor trafen wir uns alle bei uns im Vorzelt und um Mitternacht ging es zum Strand um den Jahreswechsel zu feiern und Valentino verwöhnte uns mit einem tollen Feuerwerk.
Am darauffolgenden Montag verließen uns Valentino & Athina, sowie Alfi & Dorly und am Dienstag auch Reinhard & Christa.

  FOTOALBUM


Wir wollten noch bis Sonntag bleiben, brachen aber am Freitag unsere Zelte ab und übersiedelten nach Izola auf den SP an der Tomaziceva Ulica.



Am Samstag ging es dann noch ins nahe gelegene Koper und am Sonntag ging es dann endgültig nach Hause.

  FOTOALBUM


War wieder eine wunderschöne Zeit, lediglich das Wetter hätte ein bisschen besser sein können, trotz der warmen Temperaturen um die 15°C, gab es sehr oft Nebel.